Umbau Reiheneinfamilienhaus Blümlisalpstrasse 34e, Thun



Das Reiheneckhaus mit Baujahr 1976, welches zu einer kleinen Siedlung gehört, weist auf zwei Ebenen eine kleinräumige 4.5 Zimmerwohung auf. Die kleine abgeschlossene Küche mit separat WC, der unstrukturierte Wohn-Essbereich, die billige Materialisierung, entsprechen der Absicht der Investoren in den 70er Jahre vom günstigen Reihenhaus für den Mittelstand. Für den Planer und seine Familie war es nun eine grosse Herausforderung mit diesen Vorgaben eine zeitgemässe und attraktive Wohnung neu zu gestalten. Sämtliche Oberflächen wie Teppiche, PVC-Beläge in den Nassräumen,

Tapeten und Spritzputze an den Decken wurden in mühseliger Kleinarbeit abgetragen. Wände und Decken wurden mit modernen glatten Oberflächen aus Gips und mineralischen Oekofarben beschichtet. Die Böden wurden mit einem hellen Eichenparkett belegt, in den Nassräumen kam Naturschiefer und Glasmosaik zum Einsatz. Die Sanitärapparate wurden wo notwendig anders disponiert und erneuert.

Bad und Dusche wurden mit edlen Einbaumöbeln aus massiver Eiche bestückt, welche durch ihre Präzision eine maximale Ausnützung und ein angenehmes Raumgefühl bewirken. Die kleine Küche und das separat WC wurden komplett abgetragen, die Verglasung der Eingangsfassade wurde abgebrochen und durch eine grosszügige Schiebeglasfront ersetzt. Der ungleichmässige, trapezförmige Grundriss war eine Herausforderung und gleichzeitig eine Chance für unkonventienelle Lösungen. Um das Erdgeschoss räumlich grosszügig erscheinen zu lassen wurde auf das separate WC verzichtet und die neue Küche als unabhängige Skulptur in den Raum gestellt. Sehr wichtig war der Einbezug der sorgfältig gestalteten Aussenräume, welche ein wesentlicher Bestandteil der optischen Raumerweiterungen ausmachen.

Dokumentation Vorher / Nachher
Dokumentation Blümlisalpstrasse 34e Thun
Adobe Acrobat Dokument 5.3 MB